Medizinische Universität Graz Austria/Österreich - Forschungsportal - Medical University of Graz

Logo MUG-Forschungsportal
Univ. Prof. Priv.-Doz. Dr.med.univ. Cand.rer.nat Uwe Langsenlehner
Universitätsklinik für Strahlentherapie-Radioonkologie
Email: uwe.langsenlehner(at)inode.at
Tel: +43/316/ 385-12255, 385-16677
Medonline-Visitenkarte

Wissenschaftszweige, Statistik Austria Klassifikation

Wissenschaftliche Fachkenntnisse

Laufbahn

2012 Additivfacharzt für Geriatrie
2011 -2011 ÖÄK Diplom Geriatrie
2011 -2011 ÖÄK Diplom Palliativmedizin
2009 Kooperation mit der Forschungseinheit für molekulare and angewandte Radioonkologie
2008 Leiter des Ambulatoriums für Interne Erkrankungen, FÄZ GKK Graz
2008 -2009 ULG für Medizinische Führungskräfte, Medizinische Universität Graz
2007 Additivfacharzt für Hämatologie und Internistische Onkologie
2007 -2008 Klinischer Forschungsleiter, Interne Abteilung, LKH Fürstenfeld
2006 Habilitation (venia docendi) im Fach Innere Medizin unter spezieller Berücksichtigung der genetischen Onkologie
2006 Leiter der Forschungsgruppe für genetische Epidemiologie und Pharmakogenetik in der Onkologie
2006 ÖÄK Diplom Genetik
2005 Facharzt für Innere Medizin
2001 -2005 Assistenzarzt an der Univ. Klinik f. Innere Medizin, Abteilung für Onkologie, Graz
2001 Assistenzarzt an der Univ. Klinik f. Radioonkologie, Graz
2000 Forschungsassistent am Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Graz
1999 -2000 Assistenzarzt an der Univ. Klinik f. Innere Medizin, Abteilung für Onkologie, Graz
1998 -1999 Forschungsassistent am Institut für Medizinsche Biophysik, Graz
1997 Promotion zum Dr. med. univ.
1993 cand. rer. nat. (Biologie)
1993 Studium der Zoologie, Fächerbündel Molekulare Physiologie

Auszeichnungen

2015 1. Preis der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik (Co-author)
2014 Co- Autor: 1. Preis der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik für die Publikation "Association of genetic variants in apoptosis genes FAS and FASL with radiation-induced late toxicity after prostate cancer radiotherapy."
2014 Co- Autor: 1. Preis der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik für die Publikation "The elevated preoperative platelet-to-lymphocyte ratio predicts poor prognosis in breast cancer patients."
2013 1. Posterpreis der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik (Co- Autor)
2012 1. Posterpreis der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik (Co- Autor)
2011 1. Posterpreis der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik (Co- Autor)
2010 Posterpreis der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (Co-Autor)
2009 Wissenschaftspreis der Österreichischen Gesellschaft für Humangenetik (senior author)
2007 1. Preis der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik (Co- Autor)
2006 2006 1. Posterpreis Onkologie, Frühjahrstagung d. ÖGHO
2005 Hans u. Blanca Moser Stiftungspreis
2005 Posterpreis Onkologie, Frühjahrstagung der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie
2005 Anerkennungspreis der Steirischen Krebshilfe

Herausgeberfunktionen in wissenschaftlichen Zeitschriften

2009 -2013 JOURNAL OF CANCER THERAPY: Editorial board member

Fachgutachter für wissenschaftliche Zeitschrift

2010 -2010 VASCULAR MEDICINE
2010 -2011 JOURNAL OF ORAL PATHOLOGY & MEDICINE
2009 -2010 PHARMACOGENOMICS
2008 -2011 BREAST CANCER RESEARCH AND TREATMENT
2007 -2007 PHARMACOGENOMICS J
2007 -2007 ANNALS OF SURGICAL ONCOLOGY
2006 -2007 ONCOGENE

Gutachter/in Förderinstitutionen

2005 -2007 Jubiläumsfond der Österr. Nationalbank, Österreich - Österreich

Organisator/in Veranstaltung, Vorsitze

2005 Grundlgende Mechanismen der molekularen Onkologie
Mitglied Organisationskomitee
2005 ÖGHO Frühjahrstagung 2005
Mitglied Organisationskomitee
© Meduni Graz Impressum